> Navigation

Von 1946 bis heute

Keine Waldorfschule ist wie die andere. Jede hat ihre eigene innere und äußere Gestalt. Die ergibt sich aus der konkreten Zusammenarbeit der Menschen vor Ort. Durch deren Impulse entwickelt sich die jeweilige schulische Wirklichkeit.

1946: Schulgründung, Unterrichtsbeginn im Schulgebäude an der Haderslebener Straße 14 am 17. Juni

1974: Umzug in den neuen Schulbau in der Schluchtstraße 21 im Januar, Einweihung am 27. Februar

1974: Gründung des ersten Waldorf-Kindergartens in Wuppertal auf dem Schulgelände, am 18. September

1991: Einweihung der neuen Turnhalle am 9. März

1996: Einweihung des Festsaals am 24. Februar

2005: Wiederbelebung der Schulküche

2006: Der Schulrat wird als Gremium in die Satzung aufgenommen

2007: Einrichtung der OGATA (Offene Ganztagsgrundschule)

2012: Beginn des "Gebundenen Ganztags", Ganztagsschule für die Mittelstufe


Weitere Informationen über die bewegte Geschichte der Rudolf Steiner-Schule Wuppertal enthält die Festschrift zum 50-jährigen Jubiläum, die Sie als pdf-Datei (824 KB) herunterladen können.

attacalendar:

Im Moment kein aktueller Termin.